Kreismedienzentrum Tübingen
Bismarckstraße 110
72072 Tübingen

Öffnungszeiten
Mo. - Mi.
07:30-16:30 Uhr
Do.
07:30-10:00 und
12:00-16:30 Uhr 
Fr.
07:30-13:00 Uhr
In den Ferien gelten

Medienverleih und Disposition
Tel. 07071 207-1250
Fax 07071 207-1298
verleih@kmz-tuebingen.de

Medientechnik
Tel. 07071 207-1250
Fax 07071 207-1298
verleih@kmz-tuebingen.de

Leitung
Thomas Rudel
Tel. 07071 207-1255
t.rudel@kreis-tuebingen.de

Allgemeines und Verwaltung
Tel. 07071 207-1251
Fax 07071 207-1297
info@kmz-tuebingen.de

News

Auswahl neuer Medientitel (25. Juni 2021)

Die Plastikfischer . 49500993 , 46502706 . 22 min, D 2018. A(9-13), E. In den letzten 15 Jahren hat sich die Produktion von Kunststoffen verdoppelt - Plastik ist zum ist zum globalen Umweltproblem geworden. Nicht nur das Meer ist voller Plastikmüll und wird für Lebewesen zur Todesfalle - Plastikpartikel wurden sogar im Darm von Menschen nachgewiesen. Höchste Zeit, die Notbremse zu ziehen und mit dem Aufräumen zu beginnen! Der niederländische Umweltaktivist Boyan Slat hat dafür eine Art Staubsauger für die Meere entwickelt. Sein "Ocean Cleanup-Projekt" soll es bis zum Jahr 2040 schaffen, 90 Prozent des Plastikmülls aus den Weltmeeren zu fischen. The Beauty [OmU]. Zum Thema Plastikmüll . 55502944 , 46503491 . 5 min, D 2019. A(5-13). Die Fische treiben elegant im Wasser, die Muräne rekelt sich majestätisch in den zerklüfteten Unterwasserfelsen, die Seeanemonen werden von der Strömung hin- und hergetrieben. Der Betrachter wird von einem faszinierenden Unterwasser-Bilderkosmos regelrecht "eingelullt". Doch ein genauer Blick auf die zu bewahrende "Schönheit" zeigt, dass ein Fischschwarm nicht zwangsläufig aus Fischen bestehen muss. Wenn der Meeresspiegel steigt. Ursachen - Auswirkungen - Gegenmaßnahmen . 55503102 , 46503624 . 15 min, D 2021. A(7-13). Stürme drücken die Wassermassen an die Küste. Die Meere erwärmen sich, das Wasser dehnt sich aus. Naturszenen und Animationen zeigen wegen des Klimawandels abschmelzende Eismassen auf Grönland und in der Antarktis. In einem Wellenkanal wird die Wirkung von höheren Wasserständen erforscht. Eine schwere Sturmflut überrollt New York. Wie in einem Science-Fiction-Film stehen Millionenstädte unter Wasser. Eine Küstenschutzmauer in Jakarta, Fluttore in Venedig, ein Sturmflutsperrwerk in den Niederlanden und Klimadeiche an der deutschen Nordseeküste sind Beispiel für mögliche Schutzmaßnahmen. Nachhaltigkeit in der Fischerei. Aquakultur und Aquaponik . 55502015 , 46502383 . 20 min, D 2020. A(9-13), J(14-18), Q. Während der globale Fischfang seit Jahren stagniert, wächst die globale Fischproduktion in der Fischzucht rasant an. Der Film geht der Frage nach, wie nachhaltig Fischfang und Aquakulturen sind und stellt ein in Deutschland entwickeltes Aquaponik-Verfahren vor, bei welchem eine geschlossene Kreislaufanlage zur Fischproduktion und eine Hydroponikanlage zur Pflanzenzucht nachhaltig miteinander verbunden werden. Vergleiche, welche Ressourcen bei der Aufzucht von Raubfisch, Süßwasserfisch, Huhn, Schwein und Rind verbraucht werden, bilden eine Wissensgrundlage, die es den Schülern und Schülerinnen ermöglicht, ihr eigenes Konsumverhalten nachhaltig zu gestalten. Die richtige Mülltrennung. Tobi Krell erklärt . 55503135 , 46503641 . 18 min, D 2021. A(6-9). Warum muss Müll getrennt werden? Was passiert mit den recycelten Materialien? Was hat Klimaschutz damit zu tun? Der Film schaut hinter die Kulissen einer Müllsortieranlage und verfolgt den Weg, den Plastikmüll und Glasflaschen bei der Wiederaufbereitung durchlaufen. Energiewende auf dem Prüfstand. Schwerpunkt Stromerzeugung - Anregung zum kritischen Diskurs.   55503138 , 46503644 . 27 min, D 2021. A(5-8). Ohne Strom geht nichts und die Nachfrage steigt beständig. Die konventionelle Stromgewinnung wird jedoch zunehmend zur einem Problem: erschöpfende Ressourcen, Umweltzerstörung und Klimawandel sind die Schlagworte dieser Diskussion. Deshalb hat die deutsche Regierung die Energiewende beschlossen. Der Film fasst die aktuelle Entwicklung zusammen, beleuchtet das Für und Wider der verschiedenen Energieformen und regt dazu an, die Argumente der Befürworter und der Gegner jeweils kritisch zu hinterfragen.
Mehr