Kreismedienzentrum Tübingen
Bismarckstraße 110
72072 Tübingen

Öffnungszeiten
Mo.-Mi.  
07:30 -
16:30 Uhr
Do.
07:30 -
10:00 und
 
12:00 -
16:30 Uhr
Fr.
07:30 -
13:00 Uhr
In den Ferien gelten
Sonderregelungen

Medienverleih und Disposition
Tel. 07071 207-1250
Fax 07071 207-1298
verleih@kmz-tuebingen.de

Medientechnik
Tel. 07071 207-1256
Fax 07071 207-1298
verleih@kmz-tuebingen.de

Leitung
Thomas Rudel
Tel. 07071 207-1255
t.rudel@kreis-tuebingen.de

Allgemeines und Verwaltung
Tel. 07071 207-1251
Fax 07071 207-1297
info@kmz-tuebingen.de

   

Willkommen beim Kreismedienzentrum Tübingen

Wir versorgen Sie mit Unterrichtsmedien und Gerätetechnik für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit. Mit Fortbildungen und medienpädagogischen Beratungsangeboten machen wir Sie fit für einen modernen, mediengestützten Unterricht.

Informationen

Meldung vom 03.12.2013

Vorstellung neuer Medien

In dieser Auswahl möchten wir einige neu erworbene Filmtitel aus unserem Verleihangebot vorstellen. Die Auswahl ist in Sachgebiete gegliedert. Online abrufbar für Lehrkräfte an Schulen des Landkreises Tübingen sind die Titel mit der... Mehr
Meldung vom 26.06.2013

Neue Medienrecherche

Für Ihre Medienrecherche und gerade auch zur vermehrten Online-Medien-Nutzung stellen wir Ihnen zwei Mediatheken zur Recherche unseres Verleih- und Online-Medienbestandes als auch des Medienbestandes der Medienzentren BWs zur... Mehr
Von Donnerstag, 21. bis Mittwoch, 27. März 2019 findet die 13. SchulKinoWoche Baden-Württemberg statt. Sie bietet Schülerinnen und Schülern von der Grundschule bis zur Oberstufe die Gelegenheit, den Kinosaal als Lernort zu nutzen und... Mehr
Neu haben wir einen " Methodenkoffer Alkoholprävention " im Verleih, mit "Alkohol- und Alcopop-Brillen" zum Testen. Die näheren Daten zum Medium sind: Mediennummer 90750005, D 2018, Zielgruppe A(7-10) und J(14-16). Im... Mehr
Meldung vom 29.09.2014

Neue Spielfilme

Aus dem Nichts. 46500200, D, F 2017, ca. 102 min f, J(16-18). Eine Frau verliert bei einem Bombenanschlag ihren deutsch-türkischen Mann und ihren Sohn und verfällt in tiefe Depressionen. Die rechtsextremistischen Täter werden vor... Mehr